Startseite Startseite
Registrierung Super-KniffelLexikonZur GalerieMitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
User-MapHangman spielen Zum Portal

Akaichou » Project Zero » Project Zero Lexikon » PZ III - Informationen, » Die Geister des Spiels Project Zero III » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tigermausbaer Tigermausbaer ist männlich   Zeige Tigermausbaer auf Karte
Nervensäge




Dabei seit: 28 Nov, 2007
Beiträge: 5830



Die Geister des Spiels Project Zero III Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die Geister des Spiels Project Zero III


Ich hab ja auch in mit anderen Informationsthemen begonnen und so wird es höchste Zeit, sich auch den Geistern des Spieles Project Zero III zu widmen. Auch hier gibt es sehr viele interessante Stories hinter den Geistern zu lesen. Ich hoffe, sie interessieren und gefallen euch. smile

Bei der Beschreibung der Geister beginne ich mit Reika Kuze, der Hauptgegnerin des Spiels.


Quelle: Fatal Frame Wiki
Wikiautor: Tigermausbaer


Inhaltsverzeichnis:

1. Reika Kuze
2. Amane Kuze
3. Hisame Kuze
4. Shigure Kuze
5. Minamo Kuze
6. Yashuu Kuze
7. Kyouka Kuze
8. Kaname Ototsuki



__________________
Set by CrimsonButterfly from Akaichou
21 Aug, 2010 19:27 05 Tigermausbaer ist offline Email an Tigermausbaer senden Homepage von Tigermausbaer Beiträge von Tigermausbaer suchen Nehmen Sie Tigermausbaer in Ihre Freundesliste auf
Tigermausbaer Tigermausbaer ist männlich   Zeige Tigermausbaer auf Karte
Nervensäge




Dabei seit: 28 Nov, 2007
Beiträge: 5830



Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Reika Kuze

Reika Kuze ist der Hauptgegner im Spiel Project Zero III. Sie war die letzte Tattoo Priesterin bevor die Enfesselung geschah. Ihr Geburtsname war Reika Yukishiro, und wurde nach ihrer Adoption durch die Kuze Familie in Kuze geändert.


Vergangenheit


Reika wuchs in einem Dorf in der Nähe des Kuze Schrein auf. Es ist das gleiche Dorf in das Kaname als Baby hineingeschmuggelt wurde und in dem sie sich später trafen und ineinander verliebten.

Kaname verlies das Dorf an dem Punkt, an dem Reika den Echo Stein Ohrring verlor, den seine Mutter ihm gegeben hatte. Während er weg war, geschah eine nicht näher beschriebene Katastrophe. Als ein Abgesandter des Kuze Schreins, während seiner Suche nach neuen Schrein Maiden, das zerstörte Dorf besichtigte, meldete Reika sich freiwillig , in der Hoffnung anderen Menschen helfen zu können, die denselben Schmerz und Verlust haben erleiden müssen.

Sie kam mit um nun beim Kuzeschrein zu leben und nahm deren Familiennamen an. Während dieser Ziet trug sie dieselbe blau-weisse Ritualkleidung wie auch die Handmaiden.


Project Zero III


Als Priesterin verbrachte Reika ihre Tage vor dem Ritual im Hängenden Gefängnis, wo sie von Amane Kuze versorgt wurde und sich der Gespräche mit ihr über die Welt draussen erfreute. An einem Punkt, sich der Tatsache nicht bewusst, dass Amane die Halbschwester Kaname's war, zeigte sie Amane den Echostein Ohrring. Amane erkannte ihn wieder und schrieb ihren Verdacht in ihr Tagebuch, das Reika's Freund, Kaname war.


Während des Aufspiessen der Seele Rituals, bannte Reika ihren Kummer in den Spiegel des Verlustes so das dieser keinen Einfluss auf den Schmerz der Gemeinschaft hatte. Viel von ihrem Kummer hatte mit Kaname zu tun und ihrem Wunsch, ihn wiederzusehen. Während des Rituals, wurde Reika's Körper von Graveuren tattoowiert, deren Tattoos den Schmerz der Lebenden und der Toten verkörperten. Während dieser Zeit, wurde sie festgehalten von den Handmaiden, welche die Aufgabe hatten ihr das Lied der Handmaiden zu singen und sie zu pfählen während des Pfählungsrituals.


Sobald die Tattoos ihren Körper komplett bedeckten, musste Reika den Spiegel des Verlustes zerbrechen und ihre Liebe aufgeben. An einem Punkt, nachdem sie die Tattoos eingraviert hatte, schrieb Reika über einen Traum, den sie von Kaname hatte, sich der Tatsache bewusst werdend, dass ihre Liebe zu ihm in ihrem Innersten noch immer existierte. Sie hoffte von ihm zu träumen während des ewigen Schlafes. Am Ende wurde sie in der Kammer des Zorns gepfählt.

Reika's Träume von Kaname, haben eine Verbindung zu ihm geschaffen und so träumte er vom Haus des Schlafes. Vermutlich unfähig zu widerstehen, machte er sich auf den Weg zu seinem Heimatort und zum Kuze Shrine, wo ihn Amane entdeckte und ihr Einverständnis gab, ihm dabei zu helfen, Reika zu sehen. Entgegen ihrem Rat, ging er tief in den Schrein und fand auf seinem Weg zufällig auch die Kammer des Zorns, in der Reike gephält und schlafend lag. Sie wachte auf und und lächelte, glücklich darüber ihn noch einmal zu sehen.
Wie auch immer fand Yashuu Kuze heraus, was Amane getan hatte und war fest entschlossen die Anweisungen zu befolgen. Sie folgte Kaname in den Schrein und ermordete ihn vor Reika. Reika war so bestürzt, das sie den Tattoos erlaubte, in ihre Augen zu kommen und löste so die Entfesselung aus. Reika begann im Anwesen umherzustreifen und wohin sie auch ging, alles wurde vom Abgrund des Horizonts. verschlungen. Durch die Böswilligkeit der Bemühungen Yashuu Kuze's, den Abgrund des Horizonts mit Opfern einzudämmen und das Anwesen in einem Traum zu versiegeln, verbreitete sich Reika's Schmerz und schwappte so hinüber, in die Träume derer, die geliebte Menschen verloren hatten,

Am Ende wurde Reika von Rei besiegt und Rei lies Reika und Kaname in einem Boot davonziehen über das Meer der Endlosen Nacht zur Anderen Seite.


Geisterlisteneinträge


7. Reika Yakishiro (korrekter Name"Yukishiro") Nach dem Verlust ihrer Familie wurde sie als Tattoo Priesterin eingeführt.

13. Reika Kuze Hereingebracht als Priesterin, wurde sie eingesperrt um die Vorbereitungen für die Stechpalmentattoos zu treffen.

46. Mädchen im Arbeitszimmer Eine Tattoo Priesterin die Haus des Schlafes durchstreift und nach denjenigen sucht, die in Träumen gefangen sind.

52. Spalierfrau Eine Tattoo Priesterin die gewalttätig wurde so dass auch andere um ihre Schmerzen wissen konnten.

75. Gefangene Frau Eine Priesterin, welche die Schmerzen der Menschen als Tattoos übernimmt, Reika vor der Änderung.

96. Frau hinter Gitter Eine Tattoo Priesterin die gewalttätig wurde . Sie folgt Kei um seine Flucht zu vereiteln.

130. Rezitierende Frau Eine Priesterin, welche die Schmerzen der Menschen als Tattoos übernimmt. Sie ist nun auf dem Weg zum Abschluss.

133. Frau auf Dachboden Reika die in Miku's Dachboden erscheint. Der Geist ist ein Überrest, der in Kaname's Ohrring verblieb.

136. Frau im Schrein Eine Tattoo Priesterin die gewalttätig wurde. Sie möchte ihre Schmerzen mit Rei teilen.

138. Frau in Schrein Eine Priesterin, welche die Schmerzen der Menschen übernimmt, sie zerstört ihre Träume vor dem Schrein.

192. Tattoo Priesterin Die Tattoo Priesterin. Sie hatte die Stechpalme aber am Ende verwandelte sich ihr Geist zum Bösen.



__________________
Set by CrimsonButterfly from Akaichou
21 Aug, 2010 19:28 33 Tigermausbaer ist offline Email an Tigermausbaer senden Homepage von Tigermausbaer Beiträge von Tigermausbaer suchen Nehmen Sie Tigermausbaer in Ihre Freundesliste auf
Tigermausbaer Tigermausbaer ist männlich   Zeige Tigermausbaer auf Karte
Nervensäge




Dabei seit: 28 Nov, 2007
Beiträge: 5830



Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Amane Kuze


Amane ist eine der vier Pacifier (auch als Handmaiden bezeichnet in der US/UK Version), deren Aufgabe es ist, dem Kuze Schrein zu dienen. Sie diente unter und kümmerte sich um Reika, die die Priesterin. werden sollte. Amane ist die einzige der vier Pacifiers, die eine echte Angehörige der Kuze Familie ist und ist ebenso die erste, die ausgewählt wurde.


Sie war die Tochter von Kyouka und die Halbschwester von Kaname, Reika’s Geliebten. Kyouka hatte eine zärtliche Beziehung zu einem durchreisenden Folkloristen namens Akito Kashiwagi. Sie gebar einen illegitimen Sohn, Kaname, den Kyouka in ein Dorf in der Nähe brachte. Kurz zuvor war Akito verschwunden. Einige Jahre später, wurde ein anderer Mann zu Kyouka gebracht und sie gebar ihm eine Tocher, Amane.


Wie die anderen Pacifier auch, trug Amane Ritualkleidung in rot und weiss. Sie ist leicht zu identifizieren an ihren Haaren, die sie als geflochtene Zöpfe trug. Im Gegensatz zu den anderen Pacifiern, ist sie weder mit einem Pflock noch mit einem Hammer ausgestattet. Die meiste Zeit hilft Amane dadurch, dass sie den Weg zeigt oder Hinweise gibt.
Amane scheint die gütigste der Pacifier zu sein. In ihrem Tagebuch entsinnt sie sich, wie ihr ihre Mutter erzählte, dass sie einen Bruder hatte, über diesen aber mit niemandem sprechen dürfe. Sie und Reika scheinen viel miteinander gesprochen zu haben, während Amane sich um sie kümmerte und Amane schrieb, dass sie glücklich war, Reika's Schmerzen lindern zu können. Es scheint, dass sie sich um Reika sorgte. Ebenso wollte sie Reika und Kaname helfen, einander zu treffen auch wenn das verboten war.

Am Tag der Zeremonie, schleuste Amane ihren Halbbruder in den Schrein, damit dieser Reika sehen konnte. Ihre Tat wurde entdeckt und das Oberhaupt der Kuze, ihre Großmutter wurde wütends. Zur Strafe, wurde Amane von den anderen Pacifiers am Boden des Abgrundes gepfählt in der Absicht sie, als erste Handmaid, sterben zu lassen.


Als Miku Hinasaki vom Fluch gefangen wurde, symphatisiert Amane's Geist mit ihr und hilft ihr die Geheimnisse des Haus des Schlafes zu entwirren. Es wird spekuliert, dass Amane besonders mit Miku symphatisiert, weil beide nach ihrem Bruder suchen und diesen verloren haben. Durch das Band der Symphatie zwischen beiden, beginnt Miku vom Singen des Schlafliedes zu träumen und später erscheint Amane in Rei's Haus, neben Miku stehend und um Hilfe bittend.


Dateiphotos von Amane

* Verstecktes Mädchen

Geisterlisteneinträge


12. Maid (Amane) Geboren im Kuze Schrein und arbeitend als Handmaiden, wartet sie auf die Priesterin Reika.

72. Winkendes MädchenAmane die die Hausregeln brach für ihren Bruder. Sie sucht Hilfe von Miku.

73. Winkendes Mädchen Amane die die Regeln des Hauses brach. Sie hofft ihren Bruder und die Priesterin zu retten.

74. Mädchen an der Tür Amane die die Regeln des Hauses brach. Sie wünscht sich von Miku Hilfe um die Geliebte ihres Bruders zu retten.

99. Mädchen hinter Gitter Amane die die Regeln des Hauses brach. Sie beobachtet Kei, denkend, er würde sie eventuell verfolgen.

100. Spähendes Mädchen Amane die die Regeln des Hauses brach. Sie hat Kei ein Geräusch machen gehört und beobachtet ihn.

112. Spähendes Mädchen Amane die die Regeln des Hauses brach. Sie zeigt sich selbt um Kei und Miku einzuladen.

119. Wandschirmmädchen Amane die die Regeln des Hauses brach. Sie weint hinter dem Wandschirm um ihren Bruder.

121. Wandschirmmädchen Amane die die Regeln des Hauses brach. Während des Wartens singst sie das Schlaflied.

127. Mädchen bei Gefängnis Amane die die Regeln des Hauses brach. Sie wünscht sich von Miku Hilfe für die Priesterin und ihrem Bruder zu helfen.

131. Mädchen im Abgrund Amane, die sich um ihren Bruder sorgte, und den Schrein betreten hat. Sie blieb im Abgrund hängen.

187. Priesterinnenmädchen Amane, eine Schreinmaid. Sie wurde gephählt von den anderen Handmaiden.


Allgemeine Info


* Obwohl Amane die kleine Schwester von Kaname Ototsuki ist, haben sie verschiedene Väter. Sie benennt Akito Kashiwagi als 'Vater' in einem ihrer Tagebucher doch in den offiziellen Stammbaum wird ihr Vater als unbekannt aufgeführt, der ein Aussenstehender war.

* Es gibt eine Nebenstory, die sich auf Amane und die anderen Pacifier konzentriert die im Zero 3 Comic Anthology nachzulesen ist. Zum Beginn der Geschichte ist Amane bereits eine Handmaid und wurde von den anderen drei Mädchen getrennt.

* Man hat die Möglichkeit gegen Amane im Missionsmodus zu kämpfen.



__________________
Set by CrimsonButterfly from Akaichou
04 Sep, 2010 07:58 58 Tigermausbaer ist offline Email an Tigermausbaer senden Homepage von Tigermausbaer Beiträge von Tigermausbaer suchen Nehmen Sie Tigermausbaer in Ihre Freundesliste auf
Tigermausbaer Tigermausbaer ist männlich   Zeige Tigermausbaer auf Karte
Nervensäge




Dabei seit: 28 Nov, 2007
Beiträge: 5830



Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hisame Kuze


Hisame ist eine der vier Pacifier (auch als Handmaiden bezeichnet in der US/UK Version), deren Aufgabe es ist, dem Kuze Schrein zu dienen. Wie die anderen Pacifier auch, trug Hisame Ritualkleidung in rot und weiss. Sie wurde in die Kuze Familie hineinadoptiert und war die letzte Handmaid, die ausgewählt wurde. Sie ist sehr leicht an ihren langen Haaren zu erkennen, die ihr bis zur Taille reichen. Wie auch Shigure und Minamo, trägt sie einen Pflock und einen Hammer bei sich.

Von allen vier Handmaiden, hatte sie das grösste Pflichtbewusstsein und wurde deswegen von Yashuu mit der Aufgabe betraut, bei der Pfählung Amane's im Abgrund, die Führung zu übernehmen.


Hisame's letzte Pflicht


Nach der Entfesselung, begann der Spalt das Anwesen zu versenken und würde regelrecht wütend, bei jedem Versuch einer Eindämmung. Das Oberhaubt der Kuze wies Hisame an, die verbliebenen Handmaiden im eingeschlossenen Raum, zu pfählen. Hisame war die letzte, die nach der Entfesselung im Anwesen starb. Sie schrieb in ihr Tagebuch, dass sie nun "für immer und ewig" schlafen würde. Ihr Geist macht nun damit weiter, Puppen an die Wand zu pfählen.

Dateifoto von Hisame


* Hämmernde Mädchen

Geisterlisteneinträge


6. Maid (Hisame) Die älteste der Handmaiden. Immer noch hingebungsvoll bei ihrer Arbeit, ist sie sehr wachsam.

45. Aufgespießtes Mädchen Obwohl der Kuze Schrein im Spalt verschwand, macht sie damit weiter, ihre Puppen zu pfählen.

64. Mädchen im Hintergrund Hisame, eine Schreinmaid. She denkt Rei ist die neue Priesterin und beobachtet sie.

67. Aufgespießtes Mädchen Obwohl der Kuze Schrein im Spalt verschwand, macht sie damit weiter, ihre Puppen zu pfählen.

86. Mädchen auf der Leiter Hisame, eine Schreinmaid. Sie beobachtet Rei, bereit sie als neue Priesterin zu pfählen.

90. Mädchen in Blende Hisame, eine Schreinmaid. Um die Zeremonie zu schützen muss sie Opfer fangen.

91. Mädchen in Blende Hisame, eine Schreinmaid. Sie wurde angewiesen Amane und ihren Bruder Kaname verbluten zu lassen

102. Verbeugendes Mädchen Hisame, eine Schreinmaid. Sie verbeugt sich vor Miku, welche die Träume der Priesterin wahrnimmt.

122 / 124. Mädchen im Hof Hisame, eine Schreinmaid. Sie lacht über das Schicksal von Miku (Amane).

151 / 152. Zeromonie Die Zeremonie wurde von den Handmaiden durchgeführt um den Spalt nach der Entfesselung zu verschliessen.

184. Priesterinnenmädchen Hisame, eine Schreinmaid. Sie (war die) älteste der vier Handmaiden und auch die gehorsamste.


Allgemeine Info


* Hisame wohnt im Puppenaltar Nord.
* Es gibt eine Nebenstory, die sich auf Hisame und die anderen Pacifier konzentriert, die im Zero 3 Comic Anthology nachzulesen ist. Hisame trägt hier eine Kimono mit Schmetterlingsdesign.
* Es ist unbekannt wie Hisame starb. Nur in ihrem Tagebuch steht geschrieben, dass sie für "immer schlafen" würde.
* In einer von Rei Kurosawa's Flashback Zwischensequenzen, ist Rei von vier Mädchen umzingelt, die alle so aussehen wie Hisame.



__________________
Set by CrimsonButterfly from Akaichou
20 Nov, 2010 06:41 37 Tigermausbaer ist offline Email an Tigermausbaer senden Homepage von Tigermausbaer Beiträge von Tigermausbaer suchen Nehmen Sie Tigermausbaer in Ihre Freundesliste auf
Tigermausbaer Tigermausbaer ist männlich   Zeige Tigermausbaer auf Karte
Nervensäge




Dabei seit: 28 Nov, 2007
Beiträge: 5830



Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Shigure Kuze


Shigure ist eine der vier Pacifier (auch als Handmaiden bezeichnet in der US/UK Version), deren Aufgabe es ist, dem Kuze Schrein zu dienen. Sie wurde in die Kuze Familie hineinadoptiert. Wie die anderen Pacifier auch, trug Shigure Ritualkleidung in rot und weiss. Shigure sieht fast so aus wie Minamo, eine weitere Handmaid. Man kann beide unterscheiden wenn man auf ihre Haare schaut. Shigure hat schulterlange Haare, die sie sich hinter die Ohren gekämmt hat. Wie auch Hisame und Minamo, trägt sie einen Pflock und einen Hammer bei sich.


Vergangenheit


Shigure hatte die Aufgabe, die Zimmermänner zu beobachten so dass diese ihrem bevorstehenden Tod nicht mehr entrinnen konnten. ("Diese Menschen müssen geopfert werden"). Sie kümmerte sich auch um Kyouka Kuze als diese im geschlossenen Tatami-Raum war. Im Gegensatz zu Hisame und Minamo, hatte Shigure eine mitfühlende und symphatische Seite besonders zu Amane. Als sie von Amane's Plan erfuhr, Kaname in den Schrein zu schleussen, flehte sie Amane an, den Kuze Code zu befolgen. Nach der Ausführung der Anweisung von Yashuu Kuze, Amane zu pfählen, war Shigure die einzige Handmaid, welche Schuldgefühle bekam, für das was sie getan hatte. Später, nachdem die Zimmerer es nicht schaftten, den Spalt zu schliessen, gab Yashuu an Hisame Kuze die Anweisung sie und Minamo im Geschlossenen Raum zu pfählen.


Geisterlisteneinträge



20. Maid (Shigure) Nach dem Pfählen von Amane, die Regeln der Kuze Familie brach, plagen sie Schuldgefühle.

40. Mädchen im Gang
Eine Schreinmaid, welche die Priesterin pfählen soll. Sie denkt, Rei ist die neue Priesterin.

85. Spähendes Mädchen
Shigure, eine Schreinmaid. Sie kümmert sich darum, dass die Zimmermänner nicht fliehen.

128. Mädchen hinten
Shigure, eine Schreinmaid. Sie beklagt sich bei Amane wie eine kleine Schwester.

148. Mädchen auf Dach Shigure ,eine Schreinmaid. Sie läuft auf dem Dach um sich um Kyoka zu kümmern, die eingesperrt ist.

151 / 152. Zeremonie Die Zeremonie wurde von den Handmaidens durchgeführt um den Spalt nach der Entfesselung zu verschliessen.

153 / 154. HandmaidenNach der Entfesselung, Hisame leitet die Zeremonien an um den Spalt zu schliessen.

185. Priesterinnenmädchen Shigure, eine Schreinmaid. Sie begann sich schuldig zu fühlen, folgte aber imer noch den Regeln des Hauses.


Allgemeine Info


* Shigure wohnt im Puppenaltar West.
* Es gibt eine Nebenstory, die sich auf Shigure und die anderen Pacifier konzentriert die im Zero 3 Comic Anthology nachzulesen ist



__________________
Set by CrimsonButterfly from Akaichou
25 Nov, 2010 06:24 53 Tigermausbaer ist offline Email an Tigermausbaer senden Homepage von Tigermausbaer Beiträge von Tigermausbaer suchen Nehmen Sie Tigermausbaer in Ihre Freundesliste auf
Tigermausbaer Tigermausbaer ist männlich   Zeige Tigermausbaer auf Karte
Nervensäge




Dabei seit: 28 Nov, 2007
Beiträge: 5830



Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Minamo Kuze


Minamo ist die jüngste der vier Pacifier (auch als Handmaiden bezeichnet in der US/UK Version), deren Aufgabe es ist, dem Kuze Schrein zu dienen. Wie die anderen Pacifier auch, trug Hisame Ritualkleidung in rot und weiss. Wie auch Shigure und Hisame, trägt sie einen Pflock und einen Hammer bei sich. Minamo hat kurzes schwarzes Haar und kann sehr leicht an ihrer roten Haarspange erkannt werden.


Vergangenheit

Von ihrem Erscheinen im Spiel und ihren Einträgen in ihrem Tagebuch geht hervor, dass Minamo grosse Freude daran findet, andere zu pfählen. Sie ist so fasziniert davon, dass sie es nicht erwarten kann, die Priesterin zu pfählen. Sie denkt darüber nach, wie es sich wohl anfühlen würde, selbst gepfählt zu werden.

Nach Amane's Verstoss gegen die Kuzeregeln, durch das Hineinbringen ihres Halbbruders Kaname iin den Schrein, folgt Minamo den Anweisungen Yashuu's und hilft dabei, Amane im Abgrund zu pfählen.

Nachdem die Zimmermänner damit gescheitert sind, den Spalt zu versiegeln, gabYashuu Hisame die Anweisung, Minamo und Shigure im eingeschlossenen Raum zu pfählen.

Jetzt durchstreift Minamo das Haus des Schlafes, um Rei zu verfolgen, von der sie glaubt, sie sei die nächste Priesterin und könne sie ebenfalls pfählen. Während Geisterkämpfen fragt sie manchmal spottend "Bist du verletzt?"


Geisterlisteneinträge


8. Maid (Minamo)

Nach ihrem Tod wandert sie imer noch durch das Anwesen auf der Suche nach jemandem, den sie angreifen kann.

41. Mädchen im Gang

Eine Schreinmaid, welche die die Priesterin zu pfählen hatte. Sie hält Rei für die neue Priesterin.

65. Mädchen im Hintergrund

Minamo, eine Schreinmaid. Sie wartet, bereit Rei als die neue Priesterin zu pfählen.

66. Mädchen im Gang

Minamo,eine Schreinmaid . Sie folgt Rei in das Zimmer um sie zu pfählen.

68. Puppenaltar Mädchen

Minamo, eine Schreinmaid. Sie beobachtet Rei, bereit sie als neue Priesterin zu pfählen.

103. Verbeugendes Mädchen

Minamo,eine Schreinmaid . Sie verbeugt sich vor Miku, die die Träume der Priesterin versteht.

123 / 125. Mädchen im Hof

Minamo, eine Schreinmaid. She sie lacht beim Pfählen von Miku (Amane).

153 / 154. Handmaiden

Nach der Entfesselung führt Hisame die Zeremonie durch, um den Spalt zu schliessen.

186. Priesterinnenmädchen

Minamo, eine Schreinmaid. Sie genoss es ein schlechtes Gewissen zu haben

Allgemeine Info


* Minamo wohnt im Puppenaltar Ost.
* Minamo war die zweite Handmaiden, die nach Amane gepfählt wurde.
* Es gibt eine Nebenstory, die sich auf Minamo und die anderen Pacifier konzentriert, die im Zero 3 Comic Anthology nachzulesen ist. In dieser Nebenstory kann man Minamo babei sehen wie sie ein kleines Tier im Grabinnenhof pfählt.



__________________
Set by CrimsonButterfly from Akaichou
13 Dec, 2010 06:19 18 Tigermausbaer ist offline Email an Tigermausbaer senden Homepage von Tigermausbaer Beiträge von Tigermausbaer suchen Nehmen Sie Tigermausbaer in Ihre Freundesliste auf
Tigermausbaer Tigermausbaer ist männlich   Zeige Tigermausbaer auf Karte
Nervensäge




Dabei seit: 28 Nov, 2007
Beiträge: 5830



Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Yashuu Kuze


Yashuu Kuze war das letzte Oberhaupt der Kuze Familie vor der Entfesselung. Ihre Hauptaufgabe war es den Kuze Schrein ruhig am Laufen zu halten um das Geschehen einer Entfesselung zu verhindern.

Yashuu hatte eine Tochter namens Kyouka, mit einem unbenannten Mann. Auch wenn es nicht explizit im Spiel gesagt wird, so hat es den Anschein, das der Mann in den Kuze Schrein gebracht wurde um mit Yashuu eine Erbin für die Kuze Familie zu zeugen. Als Kyoka alt genug war, wurde von ihr ebenfalls erwartet eine Erbin zu gebähren. Yashuu erlaubte Akito Kashiwagi, einem Folkloristen, über den Winter als Gast im Kuze Schrein zu bleiben, um dies erreichen. Akito und Kyouka verliebten sich ineinander und so plante Akito den Kuze Schrein zu verlassen und Kyouka mitzunehmen, sobald die Schneeschmelze beginnen würde. Kyouka war nur schwanger von ihm aber trotzdem ermordete Yashuu Akito und versteckte seinen Leichnam so, dass Kyouka niemals erfuhr, was mit ihm geschehen war.

Kyouka gebahr einen Sohn, den sie den Namen Kaname gab. Er war ein verbotenes Kind denn der Kuze Schrein war ein exklusiver Schrein für Frauen. Kaname musste weg, sobald er 4 Jahre alt wurde. Kyouka wusste dies, brachte es aber nicht über's Herz, ihres und Akito's gemeinsames Kind zu töten. Statt dies zu tun, fand Kyouka einen Weg, Kaname aus dem Schrein herauszuschmuggeln und in die Sicherheit eines nahen Dorfes zu bringen. Zusammen mit Kaname, sendete Kyouka einen der Echstein Ohringe, den Akito ihr gegeben hatte. Yashuu scheint von diesem Bruch mit der Tradition gewusst zu haben. Kuze, Y., (Ubekanntes Jahr), Kaliko Notizbuch 2, Project Zero III: The Tourmented - Stunde IX., gestattete es aber aus unbekannten Gründen.

Yashuu brachte viele Fremde her, um mit Kyouka eine Nachfolgerin zu zeugen. Schliesslich wurde Kyouka schwanger von einem unbekannten Mann und gebar eine Tochter, die sie Amane nannte. Als Amane alt genug war, wurde sie von Yashuu als erste dafür ausgesucht, eine Handmaid zu werden. Yashuu "adoptierte" auch Mädchen aus den nahegelegenen Dörfern um die anderen drei Positionen der Handmaiden zu besetzen. Yashuu nahm Hisame, Minamo, und Shigure auf, die den Familiennamen Kuze annahm. Yashuu schien Hisame gegenüber den anderen Handmaiden zu bevorzugen, vermutlich weil sie das stärkste Pflichtbewusstsein hatte.

Als die Zeit kam, für eine neue Tattoopriesterin, wählte sie Reika Yukishiro, die einzige Überlebende einer nicht näher beschriebenen Katastrophe in einem nahen Dorf.. Reika nahm ebenfalls den Familiennamen Kuze an. Yashuu wählte auch zwei Graveure aus, um das Aufspiessen der Seele zu übernehmen, sobald Reika in der Lage war, ihre Pflichten als Priesterin zu übernehmen. Sowohl das Aufspiessen der Seele als auch das Pfählungsritual waren erfolgreich. Alles verlief ruhig im Kuzeschrein bis Yashuu herausfand, dass Amane einen Mann hereingelassen hatte um die kürzlich gepfählte Priesterin zu sehen.

Yashuu ging hinuter in die Kammer des Zorns und streckte den Mann mit einem Beil nieder, doch es war zu spät. Der hatte Reika, seine grosse Liebe, bereits von ihrem ewigen Schlaf erweckt. Als Ergebnis des Zusehens, wie ihr Liebster vor ihren Augen getötet wurde, erreichten die Tattoos welche in Reika's Haut tattowiert waren, ihr Augen und verursachten so die Entfesselung. Da sie während der Entfesselung der Kammer des Zorns so nahe war, wurde Yashuu vom Schmerz der Stechpalme bedeckt. Es ist wichtig zu wissen, dass Yashuu dies überlebte und es ihr gelang in das Anwesen zurückzukehren um mit den Vorbereitungen für ein Verschliessen des Spalts zu beginnen.

Zuerst gab sie den anderen Handmaiden die Anweisung, Amane für das Brechen der Kuze Regeln am Boden des Abgrund des Horizonts zu pfählen. Yashuu wusste, dass sie es verhindern musste, das der Spalt die Umgebung ergriff also verlangte sie nach den Zimmermännern um den Kuze Schrein zu versiegeln. Während sie auf ihre Ankunft wartete, betete sie für das Einschlafen der Priesterin im Gravierschrein.

Die Schreinzimmerleute konnten das Ausbreiten des Spalts nicht eindämmen, selbst als sie geopfert wurden als Opfersäulen. Alle im Anwesen unterlagen dem Spalt, noch vor Yashuu, neben den verbliebenen Handmaiden. Auch wenn sie es bedauerte, gab Yashuu an Hisame die Anweisung die letzte Pfählung durchzuführen. Hisame pfählte sowohl Shigure ala auch Minamo im geschlossenen Raum.

Zur gleichen Zeit realisierte Yashuu, wer der mann war, der die Kammer des Zorns betreten hatte, denn sie bemerkte den Echostein-Ohring, den er trug. Der Mann war ihr Enkelsohn und Kyouka's verbotenes Kind, Kaname. Sie bekam Gewissensbise und schrieb am Ende ihres zweiten Tagebuches: "...wie traurig." Einige Zeit später unterlag Yashuu schliessendlich dem Spalt und lies Hisame allein im Anwesen zurück.

Yashuu's Geist wurde duch den Spalt vergiftet und wandert nun durch das Anwesen, um die Geschehnisse zu verhindern, die zur Entfesselung führten.


Adoptionen

Der Kuze Schrein adoptierte Handmaiden und Tattoopriesterinnen in die Kuze Familie, um die Hauptrituale des Kuze Schreins durchzuführen. Tattoopriesterinnen wurden durch das Familienoberhaupt ausgewählt. Ihre Aufgabe war es, mit den Schmerzen der Verehrer, welche den Kuze Schrein besuchten, in Form des Schlangen- und Stechpalmentattoos graviert zu werden. Durch dies verhinderten sie, dass Kummer für die Toten indem sie alles in die Träume der Lebenden leiteten. Sie wurden gewöhnlich ausgesucht, weil sie den Schmerz des Verlustes geliebter Menschen selbst erfahren hatten. Handmaidenen wurden ebenfalls aus den umliegenden Dörfern ausgewählt um die Priesterin während dieser Zeit zu unterstützen. Sie waren im Alter zwischen fünf und neun und trugen Priesterinnen Tracht. Sie kümmerten sich um die Priesterin und führten die letzte Pfählung durch. Unter sehr schlimmen Umständen, wurde der ältesten oder der pflichtbewussteten Handmaid die Möglichkeit gegeben, die anderen Handmaiden zu Pfählen um eine Ausweitung des Spalts zu verhindern.



Geisterlisteneinträge


4. Yashu Kuze

Das Oberhaupt der Kuze Familie. Sie erleidet Schmerzen durch die Stechpalme von der Priesterin.

77. Geheimnivolle Alte

Das Oberhaupt der Kuze Familie, Yashu Kuze. Sie verbirgt die Anwesenheit des Besuchers vor Kyoka.

129. Betende Alte

Yashu, das Oberhaupt der Kuze Familie. Sie wartet auf Amane (Miku) die zu dem Mann kommt.

137. Frau in Blende

Das Oberhaupt der Kuze Familie. Sie hat die Stechpalme auf ihrem gesammten Körper.

191. Oberhaupt der Kuze

Das Oberhaupt der Kuze Familie. Sie wurde in den Spalt hineingezogen und wurde böse.


Allgemeine Info


* Yashuu tötete sowohl Akito als auch Kaname.
Es ist unbekannt, wem die Hände gehören die Yashuu umgeben und warum sie da sind.
* Yashuu's Geist erscheint in zwei Formen; als rachsüchtiger Geist, bekannt als "Oberhaupt der Kuze", und einem hinknienden namens "Betende Alte".
* Augrund von Übersetzungswidersprüchen, wird Yashuu's Name als 'Yashu' in der Geisterliste geführt. Vom Sprachlichen her sind beide Schreibweisen gleich.
* Mit Bezug auf die Geisterliste geht hervor, dass der ehemalige Baumeister in Yashuu verliebt war doch seine Gefühle nicht erwidert wurden.



__________________
Set by CrimsonButterfly from Akaichou
25 Dec, 2010 21:00 56 Tigermausbaer ist offline Email an Tigermausbaer senden Homepage von Tigermausbaer Beiträge von Tigermausbaer suchen Nehmen Sie Tigermausbaer in Ihre Freundesliste auf
Tigermausbaer Tigermausbaer ist männlich   Zeige Tigermausbaer auf Karte
Nervensäge




Dabei seit: 28 Nov, 2007
Beiträge: 5830



Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Kyouka Kuze


Kyouka Kuze war die einzige Tochter von Yashuu Kuze, der amtierenden Zeremonienmeisterin des Kuze Schreins zum Zeitpunkt der Entfesselung. Ihre Hauptaufgabe für den Schrein schien darin zu liegen, passende weibliche Nachkommen zu gebären, weswegen verschiedene Männer zu dem Zweck zu ihr geführt wurden, um Kinder zu zeugen.


Vergangenheit


Irgendwann bekam ein junger Folklorist namens Akito Kashiwagi die Erlaubnis das Anwesen zu betreten, um Forschungen durchzuführen. Sein wirklicher Zweck war jedoch ein Kind mit Kyouka zu zeugen. In der Nacht wurde er in ihr Zimmer gebracht, wo beide sich aneinander erfreuten. Akito machte Kyouka andauernd Komplimente wegen ihrer Schönheit, speziell wegen ihrer langen, dunklen Haare. So nahm er auch Bilder von ihr mit seiner Kamera auf. Er faszinierte sie mit Geschichten von der Aussenwelt, die sie selbst hatte nie erfahren dürfen. Als Kyouka erfuhr, dass Akito Lieder sammelte, spielte sie einige Lieder der Kuze Familie für ihn. Er zeichnete diese Informationen im Legende vom Lied Buch auf.

Die beiden verliebten sich und wollten zusammenbleiben, doch Männern war der Aufenthalt im Kuzehaus nur erlaubt, solange Schnee auf dem Boden lag. Akito verlies Kyouka, inzwischen schwanger, mit einem einem Paar Echostein-Ohringe, das ihnen erlauben würde, die Stimme des jeweilig anderen zu hören. Er versprach ihr zurückzukehren. Sie sollten sich nicht wiedersehen denn Yashuu fürchtete Akito's Zuneigung für Kyouka und sein Wissen um die Rituale der Kuze Familie und ermordete ihn, was Kyouka nie herausfand.

Kyouka und Akito's Vereinigung brachte einen Sohn. Unglücklicherweise war es männlichen Kindern nur erlaubt, bis zum 4. Lebensjahr im Anwesen zu bleiben. Sie nannte ihren Sohn Kaname und vermerkte, dass dieser Name eine Verbindung zwischen ihr und Akito symbolisierte, auch wenn diese Verbindung nie erklärt wurde. Es ist nicht bekannt, wie lange es Kyouka gestattet war, Kaname bei ihr zu behalten. Sie vermerkt in einem Tagebuch, dass er im Alter von vier Jahren ausgesetzt würde, was eigentlich bedeutete, dass er einen Brunnen hinabgeworfen werden sollte um dort zu sterben. Anstatt dieses Schicksal für ihren Sohn zu akzeptieren, schmuggelte Kyouka ihn aus dem Haus und sandte ihn in ein nahegelegenes Dorf. Sie sandte ihn zusammen mit einem der Ohrringe, die Akito ihr gegeben hatte, in dem Glauben, dass ihr Band Bestand haben würde und sie vielleicht wieder vereint sein würden.

Einige Jahre später bekam Kyouka eine Tochter namens Amane, von einem unbekannten Mann. Sie erzählte Amane von Kaname, bestand aber darauf, dass das Kind niemals darüber sprach. Als die Zeit verging, sehnte sich Kyouka weiterhin nach Akito und hoffte weiterhin, dass er und Kaname zu ihr zurückkehren würden. Sie verbrachte Stunden mit dem Kämmen ihrer Haare und begann Büschel davon herauszureissen und sie um den Spiegel in ihrem Zimmer anzubringen.

Kyouka hielt sich die meiste Zeit in ihrem oberen Zimmer auf, wo sich die Handmaid Shigure um sie kümmerte. Selbst als die Entfesselung geschah, war Kyouka noch immer mit den Gedanken an Akito beschäftigt. In ihrem letzten Tagebucheintrag drückte sie ihr Bedauern aus, dass sie sein Photo und den Ohrring im Anwesen zurückgelassen hatte. Sie begann zu befürchten, dass sie sein Gesicht sehr schnell vergessen würde und wurde von Einsamkeit erfasst. Mit all' diesem Schmerz und Bedauern wurde Kyouka vom Spalt verschluckt und starb.

Als Geist wird Kyouka die Kämmende Frau genannt. Manchmal hat sie ein hübsches Gesicht, zumeist ist sie aber heruntergekommen, mit Blutspuren, zu sehen. Ununterbrochen durchsucht sie das Anwesen nach Akito oder spielt das Koto, auf seine Rückkehr hoffend. Aufgrund Kei Amakura's starker Ähnlichkeit zu Akito, und der Tatsache, dass Kei seine alte Camera mit sich trägt, glaubt Kyouka, dass Kei ihr verlorener Geliebter ist. Sie stürzt sich auf ihn und beschimpft ihn, weil er nicht zu ihr zurückgekehrt ist.

Vermutlich war Kyouka einer der Geisterschatten, die zu sehen waren, als sie zu anderen Seite gingen, nachdem Rei Kurosawa den Fluch vom Anwesen genommen hatte.


Echo Stone Earring Sidequest

In Stunde X, wird durch das Verschieben der Kisten im Treppenaufgang der Weg frei, so dass Kei über das Dach laufen und den kleinen Raum finden kann, in dem Kyouka nach der Entfesselung blieb. Dieser Raum ist mit dem Herz-Zimmer über eine Leiter verbunden. Sobald Kei hinabsteigt, wird ein Kampf mit Kyouka ausgelöst. Nach dem Kampf lässt sie den Stechpalmen-Schlüssel zurück, der ihren Kleiderschrank im Kimono Raum öffnet. Kei ist dann in der Lage die Photografie von Akito und den Echostein-Ohring zu bekommen, die Kyouka zurückgelassen hat. Die Bessenheit des Ohrrings rettet Kei vor dem Tod durch Reika.

Dateiphotos von Kyouka

* Standspiegel (als Schatten)

Allgemeine Info

* Wenn man sie bekämpft, kann man sie schluchzen hören.
* Einer ihrer Angriffe beinhaltet das Werfen ihrer Haarbüschel.
* Aufgrund von PZ III Übersetzungsuneinheitlichkeiten wird Kyouka's Name 'Kyoka' in der Geisterliste geschrieben. Beide Schreibweisen werden gleich ausgesprochen.



__________________
Set by CrimsonButterfly from Akaichou
07 Jan, 2012 23:30 25 Tigermausbaer ist offline Email an Tigermausbaer senden Homepage von Tigermausbaer Beiträge von Tigermausbaer suchen Nehmen Sie Tigermausbaer in Ihre Freundesliste auf
Tigermausbaer Tigermausbaer ist männlich   Zeige Tigermausbaer auf Karte
Nervensäge




Dabei seit: 28 Nov, 2007
Beiträge: 5830



Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Kaname Ototsuki


Kaname Kuze war der Sohn von Kyouka Kuze und Akito Kashiwagi, und der Halbbruder von Amane Kuze.


Vergangenheit

Männer waren im Kuze Haushalt verboten und alle männlichen Babies mussten vor dem vierten Lebensjahr umgebracht werden. Anstatt ihr Kind töten zu lassen, schaffte Kyouka es Kaname aus dem Schrein herauszuschmuggeln und in ein nahegelegenes Dorf zu bringen, wo er von der Ototsuki Familie adoptiert wurde. Bevor sich Kyouka von ihrem Sohn Kaname trennte, gab sie ihm einen Echostein-Ohring, als Zeichen ihrer Liebe und seiner wahren Identität. Sie hoffte, dass Kaname's Vater ihn an seinem Ohring erkennen und ihn adoptieren würde. Es war ihr unbekannt, dass Akito längst von ihrer Mutter Yashuu Kuze umgebracht worden war.

Kaname wuchs im nahegelegenen Dorf, unwissend von seinen wahren Wurzeln auf, wodurch er viel Zuneigung für seine Adoptionsfamilie entwickelte. Hier traf er Reika Yukishiro und beide entwickelten starke Gefühle füreinander. Vor dem Erwachsenwerden verlies Kaname das Dorf um in der Stadt zu studieren, aber er hhoffte eines Tages zurückzukehren und mit Reika zusammen zu sein. [1] Während seiner Abwesenheit wurden die meisten Dorfbewohner von einem katastrophalen Ereignis getötet. Reika war eine der wenigen Überlebenden und nach dem Verlust ihrer Familie, wurde sie freiwillig die Tattoopriesterin im Kuzeschrein.

Kaname wusste nichts von diesem Vorfall und schrieb weiterhin Briefe an Reika. Als der Herbst vorbei war und der Winter begann, träumte er plötzlich von einem alten Anwesen und einer Frau mit langen Haaren. Auch wenn er sich nicht erinnern konnte diese dinge schon zuvor gesehen zu haben, lösten sie in ihm starke nostalgische Gefühle aus und blieben in seinen Gedanken. Bald begann er Reika's Stimme in seinen Träumen zu hören und sehnte sich nach seinen Liebsten, die gestorben waren.[2]

Während dieser Zeitspanne, wurden seine Gespräche mit Dr. Kunihiko Asou wegen seiner Träume vom Haus des Schlafes, aufgezeichnet. Während dieser Gespräche stieg sein Verlangen Reika wiederzusehen, so dass nicht länger bleiben konnte, und entschied, den Schrein zu besuchen, um Reika noch ein einziges Mal wiederzusehen. Hastig verlies er Dr. Asou's Haus und lies alle Habseligkeiten zurück, inklusive des Echostein-Ohrings.


Project Zero III

Getarnt als Pilger, erhielt Kaname Zutritt zum Schrein und begann nach Reika zu suchen. Amane, die eine Handmaid geworden war, erkannte ihn sofort an dem Ohrring, der mit dem zusammenpasste, den ihre Mutter besaß. Kaname fragte sie nach Reika's Aufenthaltsort und Amane, die von Reika's Liebe zu ihm wusste, sagte zu, ihm zu helfen. Da Männern der Zutritt zum Kuze Schrein nur während des Winters gestattet war, nahm Amane ein hohes Risiko auf sich und schmuggelte ihn herein. Als Kaname dann Reika gefunden hatte, war sie bereits in der Kammer des Zorns gepfählt worden und schlief fest. Nachdem er Reika aufgeweckt hatte, schaute sie ihn an und lächelte, glücklich darüber ihn noch einmal gesehen zu haben..

Ihre Freude dauerte aber nicht lange denn Yashuu Kuze erfuhr, dass Amane Kaname in den Schrein geschmuggelt hatte. Entschlossen die Vorschriften einzuhalten, folgte Yashuu Kaname in den Schrein und tötete in vor den Augen Reika's. Danach schlich das Tattoo in Reika's Augen und der Spalt öffnete sich, was zur Entfesselung führte.

Am Ende besiegt Rei Kurosawa Reika, und schafft Kaname und Reika in einem Boot weg, welches den Fluss zur anderen Seite überquert.

Allgemeine Info


* Kaname's Geist ist friedlich während des gesammten Spiels.
* Kaname's Familienname, "Ototsuki", ist vermutlich der Name der Familie, die ihn adoptierte und er seine leibliche Familie nicht kennt.
* In der japanischen Project Zero III Version wird Kaname's Name in Hiragana anstatt Kanji geschrieben.
* Der offizielle Zero Shisei no Koe Gameguide enthält Briefe von Kaname an Reika.

Referenzen

[1] Offizieller Zero Shisei no Koe Gameguide, Enterbrain Inc. October 2005
[2] Offizieller Zero Shisei no Koe Gameguide, Enterbrain Inc. October 2005



__________________
Set by CrimsonButterfly from Akaichou
10 Jan, 2012 06:17 50 Tigermausbaer ist offline Email an Tigermausbaer senden Homepage von Tigermausbaer Beiträge von Tigermausbaer suchen Nehmen Sie Tigermausbaer in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 2379 | prof. Blocks: 93147973 | Spy-/Malware: 8697
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de

Besucher gesamt : 198223 «» Besucher heute : 135 «» Besucher gestern : 130


Impressum | Datenschutzerklärung


Forenhosting bei Board-4You, Webhosting bzw. Webspace bei Speicherzentrum.de
Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2007 WoltLab GmbH